Hip Hop der 80er

Hip Hop hat seine Ursprünge nicht erst in den 80er Jahre. Doch wurde in der achtziger Jahren der Hip Hop erst richtig populär und entwickelte einen wirklich eigenen Modestil, der den Rappern und Hip Hoppern erst den eigenen individuellen Touch gab. Zuvor definierte sich der Rap fast ausschließlich über die Musik und deren Inhalt.

Da der Hip Hop auch oder grade bedingt durch das damalige Musikfernsehen bekannt und Massentauglich wurde, setzen sich auch die ersten modischen Trends durch, die ausschließlich auf den Hip Hop zurückzuführen sind.

Die ersten Trends wurden durch die Industrie gesetzt. So war es zuallererst Mode Weite Klamotten, Trainigsanzüge, Sneaker und Turnschuhe von bestimmten Marken getragen und können praktisch als Erfinder einer eigenen Mode genannt werden. Besonders die Marke mit den bekannten drei Streifen spielte hier eine große Rolle in der Hip Hop Mode.

Als man anfing die Mode zu kombinieren und sich eigene kreative Ideen schuf, gab es praktisch kein Halten mehr. Bezeichnend für die Mode der 80er im Hip Hop bleiben aber Basecaps, weite T-Shirts, Kaputzenpullover, weite Jeans oder Trainingshosen und die beliebten Sneaker. Als Accessoires kamen großgliedrige Ketten mit z.T. Bügelschlössern und Ketten mit großen Uhren in Mode.